Garantiert identifiziert:
Serialisierung

Arzneimittelfälschungen sind ein weltweites Problem. Nach Schätzungen der Gesundheitsbehörden sind ca. 10% aller weltweit im Umlauf befindlichen Medikamente gefälscht oder gestreckt. Im besten Falle sind die Substanzen harmlos, oft aber gesundheitsschädlich oder sogar lebensbedrohlich.

Die EU hat deshalb Auflagen für zuverlässige Serialisierungs- und Kennzeichungssysteme in der Pharmaindustrie erlassen, um den illegalen Handel mit Fake-Arzneien zu bekämpfen.

Fälschungssicheres System vom Hersteller bis zur Apotheke

Hauptmerkmal für die Fälschungssicherheit eines Medikaments ist die Vergabe von eindeutigen und nur einmal vorhan¬denen Seriennummern, die eine zuverlässige Überprüfung jeder einzelnen Packung erlauben. In Verbindung mit indivi¬duellen Produktionsdaten (Serialisierung) und dem Erstöffnungsschutz (Tamper Evidence) wird so die Echtheit und Unversehrtheit der Medikamente gesichert und eine lückenlose Rückverfolgung ermöglicht.

Jede Packung erhält damit eine eigene, einmalige Seriennummer, die im Fertigungsprozess aufgebracht wird und in ein End-to-End Echtheits-Überprüfungssystem eingebunden ist. In der Apotheke wird jede einzelne Packung verifiziert, bevor sie an den Patienten abgegeben wird.

Gemeinsam komplexe Herausforderungen bewältigen

Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben ist ein komplexer Prozess für alle Beteiligten. Wir bei db | bauer packaging haben umfassende Expertise dafür aufgebaut. Wir entwickeln und managen die Serialisierung in enger Zusammen¬arbeit mit unseren Kunden aus der Pharmaindustrie erfolgreich.

Gerne teilen wir unser Know-how mit Ihnen.